Bitte Seite auswählen

... wenn`s auch richtig sein soll,

                         weil schön und schnell nicht reicht...


Übersicht


Unsere Leistungen

Fassade
Sanierung
Innenputz
Trockenbau
Aussenputz
  • Die Fassade eines Gebäudes ist heutzutage bei Weitem nicht mehr das, was sie beispielsweise noch vor 20 Jahren war. Deutlich höhere Dämmstärken und somit erhöhte Spannungen in der Fassade, höhere energietechnische Anforderungen an das Gebäude, ein immer größer werdendes Produktsortiment, komplexe und oftmals sehr innovative Detaillösungen seitens der Hersteller, sowie gewerkübergreifendes Know-how wie beispielsweise die Schnittstelle zu angrenzenden Spengler- und Abdichtungsarbeiten, unterschiedliche Dampfdiffusionswiderstände von Innenputz und Wärmedämmverbundsystem etc. verpflichten den Verarbeiter dazu, stets auf dem neuesten Stand der Technik zu sein, die Produkte mit äußerster Sorgfalt zu verarbeiten und haben die Fassade zu einem Gewerk gemacht, das zwar nach wie vor von vielen Firmen mit gefährlichem Halbwissen günstig oder sogar in Eigenregie hergestellt wird, der Herstellung einer dauerhaft funktionierenden und optisch auf lange Zeit ansprechenden Fassade bedarf es aber mehr.
    Da kein Projekt dem anderen gleicht, und wir oft mit Gegebenheiten konfrontiert sind, die noch in keiner Norm geregelt sind, ist meine Erfahrung und das gewisse Maß an Hausverstand oftmals eine notwendige Unterstützung bei der Lösungsfindung.

  • Die Sanierung bestehender Objekte zählt ebenso zu unseren Aufgaben wie Neubauten. Hier ist besonders darauf zu achten, dass alte Bausubstanz – insbesondere bei fehlender oder schadhafter Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit und somit nässe- und salzbelastetem Mauerwerk unter Umständen empfindlich auf die Anbringung diffusionsdichter Dämmungen reagieren kann. Durch das „Einpacken“ ist oftmals nicht auszuschließen, dass unangenehme Nebenerscheinungen wie beispielsweise feuchte Stellen oder Schimmel an den Wänden auftreten, die vor der Sanierung durch die natürliche Abtrocknung der Wände nach außen nicht vorhanden waren. Hier ist die Auswahl der richtigen Systeme, sowohl für den Innenputz als auch für die Fassade von äußerster Wichtigkeit. Wir beraten Sie gerne über die für Sie in Frage kommenden Lösungen.

  • Beim Innenputz sollte man sich im Vorfeld darüber im Klaren sein, ob man das Hauptaugenmerk auf Optik, Preis oder Funktionalität legt, was nicht heißt, dass ein günstiger Verputz nicht auch schön sein kann. Das ist er trotzdem. Der Innenputz versteckt aber nicht nur kleinere oder größere "Bausünden", er ist überdies verantwortlich für das Erscheinungsbild Ihres Wohnraumes, das Raumklima, die Behaglichkeit und sogar die Abschirmung von Strahlung. Letztendlich geben Sie Ihrem Wohnraum zwar sein fertiges Gesicht mit der farblichen Gestaltung, die Oberfläche des Putzes jedoch (geglättet - sprich elegant und modern oder verrieben - sprich behaglich und rustikal) sollte aber bereits im Vorfeld definiert sein. Aber! Nicht alle Putze lassen sich glätten, nicht alle Putze lassen sich verreiben, womit wir beim eingangs erwähnten Thema des Preises sind. Ist das Hauptauswahlkriterium für den Putz ein reguliertes Raumklima und wird eine glatte Oberfläche gewünscht, ist dies in einem Arbeitsgang nicht oder nur sehr schwer machbar, da sich Klimaputze aufgrund Ihrer Zusammensetzung nicht glätten lassen. In diesem Fall sind ein bis zwei weitere Arbeitsgänge, bei denen der Putz durch Spachtelung eine glatte Oberfläche erhält, erforderlich. Da dieses Thema sehr komplex ist, haben wir eine Übersicht der Putzarten in unserem Downloadbereich bereitgestellt. Gerne informieren wir Sie ausführlich in einem persönlichen Gespräch.

  • Da die Durchführung der Trockenbauarbeiten wie Herstellen von Gipskartonständerwänden Im Dachgeschoß, oder Verkleiden und Dämmen von Dachschrägen oft Hand in Hand mit den Innenputzarbeiten einhergeht, bieten wir Ihnen auch diese Leistungen gerne an. Durch die Beauftragung mit der Durchführung mehrerer Gewerke durch nur eine Firma genießen Sie den Vorteil, sich nicht um die zeitliche Koordination kümmern zu müssen und vermeiden so eventuell schon im Vorfeld Terminkollisionen und Verzögerungen im Bauablauf. Wir arbeiten ausschließlich mit geprüften Produkten renommierter Hersteller, die den hohen Ansprüchen an Qualität, Brandschutz, sowie Feuchtraumtauglichkeit etc. gerecht werden.

  • Es muss nicht immer Styropor sein. Ich konnte in den letzten Jahren beobachten, dass vermehrt mit stärkeren Außenwandziegeln gebaut und auf die Aufbringung von Wärmedämmverbundsystemen verzichtet wird. Da sich die Qualität der Ziegel auch hinsichtlich der wärmedämmenden Eigenschaften stetig verbessert, stellt bei entsprechender Außenwanddicke die Ausführung mit Leichtputzsystemen keinerlei energietechnischen Nachteil des Gebäudes gegenüber der Ausführung mit Vollwärmeschutzfassaden dar. Wesentliche Vorteile sind bestimmt die höhere Stoßfestigkeit, als auch die Diffusionsoffenheit des Gebäudes. Jede Kette ist aber nur so stark wie ihr schwächstes Glied, deshalb sollte hier ebenso das Gesamtsystem, sprich Innenputz, Ziegel und Außenputz, als auch die verwendeten Anstriche innen und außen aufeinander abgestimmt sein. Wir beraten Sie gerne ausführlicher in einem persönlichen Gespräch.

 


>>> weiter zur Anfrage! <<<